Grundausbildung

Die Grundausbildung ist für Hunde ab dem 6. Monat und es geht dabei um grundsätzliches, wie der Name schon sagt.

In Gruppenarbeit wird Leinenführigkeit, Sitz, Platz, abrufen und allgemeines und soziales Verhalten erarbeitet.

Es gibt drei Gruppen, üblicherweise beginnt die Ausbildung in der ersten Gruppe und je nach Ausbildungsstand steigt das Team aus Hund/Hundeführer in die nächste Gruppe auf.

Am Ende der Grundausbildung steht die vereinsinterne Familienhundprüfung, so zu sagen eine kleine, leichtere Begleithundprüfung.

Danach geht es dann optimal vorbereitet mit der Begleithundeausbildung weiter

Nachdem der Hund schon in der Welpen/Rocker-Ausbildung erste Verhaltensregeln kennen gelernt hat geht es in der Grundausbildung nahtlos weiter. An lockerer Leine neben Frauchen/Herrchen laufen, rechts rum, links rum und kehrt. Hinsetzen beim anhalten. Aufmerksam auch an anderen Hunden und Verführungen vorbei gehen. Verstehen das es super toll ist mit Frauchen/Herrchen zu arbeiten, aufpassen, kann ja sein das es plötzlich links oder rechts rum geht. Hinsetzen und sitzen bleiben, hinlegen und herankommen wenn der Hundeführer ruft. Belohnungen/Bestätigungen erhalten für gutes arbeiten. Selbstvertrauen gewinnen und Ängste abbauen. Vertrauen aufbauen.

Das alles sind Aufgaben die zu meistern sind und die erarbeitet werden wollen. Ganz nebenbei wächst das Team aus Hund und Hundeführer dabei immer mehr zusammen, lernen sich immer besser kennen.

Es macht sehr viel Spaß zu sehen wie sich der Hund weiter entwickelt, Übungen erfolgreich sind. Anfangs scheinbar unlösbare Aufgaben nach und nach zur normalen Übung werden. Und sind wir mal ehrlich, es ist viel schöner wenn alle begeistert vom Hund sind und es keinen Grund gibt sich für seine Frechheiten zu entschuldigen. Wenn Hundebegegnungen kein unangenehmes Gefühl verursachen. Wenn der Hund auch im Alltag ein toller und zuverlässiger Partner ist.

Da wir ein Hundesport-Verein sind haben wir natürlich eine sportliche Ausrichtung und sind keine Hundeschule.

Während der Grundausbildung kann, darf und soll Frauchen/Herrchen schnuppern was es noch so gibt, ob da was bei ist was auch nach der Grundausbildung/Begleithundeausbildung interessant scheint. Den Verein kennen lernen und bereichern.
Es gibt so viele Möglichkeiten im Hundesport, aktiv gestalten mit netten Leuten, einen zufriedenen und ausgelasteten Hund und tollen Erlebnissen. Es ist so schön wenn der Hund fordernd bellt weil er endlich mit dem Training anfangen will, stolz wie Oskar beim Schutzdienst seine Beute vom Platz trägt, vor Freude kaum noch ruhig sitzen kann weil er genau weis das es gleich los geht. Einem mit jeder Faser seines Körpers sagt „toll was wir hier machen“.
Vorsicht!!! Suchtgefahr!!!

Das Training findet auf dem rechten Platz statt. Unsere Trainingszeiten stehen hier: Trainingszeiten (Unterordnung Anfänger)
Wer neu ist und mitmachen möchte kommt bitte ein paar Minuten vorher ohne Hund an den rechten Platz und spricht einen Trainer an (einfach fragen), dann kann direkt besprochen werden wie es weiter geht. Einfach mal mitmachen, reinschnuppern, ist natürlich möglich.
Benötigt wird: Hund, Lust, eine 1 Meter Führleine, Leckerlie, Spielzeug

Kommentare sind geschlossen